Datenschutzerklärung2018-10-16T18:41:21+00:00

Datenschutzerklärung der 

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Die Hanauer Parkhaus GmbH

(nachfolgend: „HPG“ oder „wir“) legt großen Wert auf den Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer Daten. Die Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des geltenden Datenschutzrechtes (EU Datenschutz-Grundverordnung und BDSG).

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Hierzu gehören z.B. Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihr Geburtsdatum, Ihr Benutzername, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Zahlungsdaten, aber auch Ihre IP-Adresse. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.

 

I. Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen

Die Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler

Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

 

Hanauer Parkhaus GmbH

Am Frankfurter Tor 10

63450 Hanau

 

Telefon +49 (0) 6181 – 92 61 80

Telefax +49 (0) 6181 -92 61 90

E-Mail info@hanauer-parkhaus.de

Website www.parken-hanau.de

Ansprechpartner Herr Uwe Horst Winter

 

II. Kontaktdaten der/des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie wie folgt:

Name Herr Dr. Jörg Buschbaum
E-Mail info@datenschutzbeauftragter-buschbaum.de

 

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Browsertyp und -version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Website, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL),
  • Website, die Sie besuchen,
  • Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs,
  • Ihre Internet Protokoll (IP)-Adresse.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Zweck der Datenverarbeitung: Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Zweck der Speicherung in Logfiles ist es, die Funktionsfähigkeit und Stabilität der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung: Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

 

IV. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Mit Absenden einer Kontaktanfrage über unser Kontaktformular werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Nachrichtenversands

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben noch für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet, uns personenbezogenen Daten bereitzustellen. Eine Nichtbereitstellung von personenbezogenen Daten hat, soweit es sich hierbei um Pflichtangaben handelt, zur Folge, dass eine Kontaktaufnahme über das Kontaktformular nicht möglich ist.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die über das Kontaktformular oder im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die Kontaktanfrage des Absenders zu beantworten. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

Zweck der Datenverarbeitung: Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktanfrage. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Dauer der Speicherung: Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. 

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

 

V. Verwendung von Cookies

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Unsere Website verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher Ihres Internetbrowsers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers. Cookies ermöglichen uns eine Verbesserung des Komforts und der Qualität unserer Services, indem z.B. Nutzereinstellungen gespeichert werden. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Eine Nutzung unserer Website ist auch ohne Cookies möglich. Sie können in Ihrem Internetbrowser das Speichern von Cookies deaktivieren, auf bestimmte Websites beschränken oder Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er sie benachrichtigt, bevor ein Cookie gespeichert wird. Sie können die Cookies über die Datenschutzfunktionen Ihres Internetbrowsers jederzeit von der Festplatte Ihres Rechners löschen. In diesem Fall, könnten die Funktionen und die Benutzerfreundlichkeit des Angebots eingeschränkt werden.

Browser ermöglichen das Blockieren und Löschen von Cookies. Die folgenden Links zeigen Ihnen, wie die Einstellungen bei den folgenden gängigen Browser angepasst werden können:

Chrome: https://support.google.com/chrome/answer/95647?hl=de Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen Internet Explorer: https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorerdelete-manage-cookies Safari: https://support.apple.com/kb/PH21411?viewlocale=de_DE&locale=de_DE 

Durch das Blockieren von Cookies kommt es möglicherweise zu einer Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit dieser Website.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Sofern personenbezogene Daten unter Verwendung von Cookies verarbeitet werden, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung: Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

Dauer der Speicherung: Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Technisch notwendige Cookies werden in der Regel mit Ablauf Ihrer Browsersitzung gelöscht. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie im Übrigen die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

 

VI. Serviceformular Datenaufnahme Dauerparker-Mietvertrag

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Sie haben auf unserer Website die Möglichkeit, eine Anfrage für die Verfügbarkeit für einen Dauerparkplatz zu stellen durch Ausfüllen des entsprechenden Online-Formulars oder Ausdruck und Übersendung des „Serviceformulars Datenaufnahme Dauerparker-Mietvertrag“. Wenn Sie das Formular ausgefüllt an uns senden, werden wir die angegebenen personenbezogenen Daten erfassen und speichern. Zudem wird das Formular durch uns archiviert. Alternativ können Sie uns die Daten per E-Mail oder über das Kontaktformular auf der Website übermitteln (vgl. hierzu IV.).

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist für einen Vertragsabschluss erforderlich. Soweit wir die Daten nicht erhalten, werden wir keinen Mietvertrag mit Ihnen abschließen.

Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage und die Abwicklung eines geschlossenen Mietvertrages verwendet. Wird ein Vertrag abgeschlossen, übertragen wir die verschlüsselten Daten zur Abwicklung des Zahlungsvorganges an unsere kontoführende Bank, die Sparkasse Hanau. Sollte eine Rücklastschrift zu verzeichnen sein, übertragen wir die Daten an die SCHUFA-Holding AG, an den Verband der Vereine Creditreform e.V.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die über das Serviceformular übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die Anfrage des Mietinteressenten zu beantworten. Zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, da die Übermittlung der Daten auf den Abschluss eines Mietvertrages abzielt.

Zweck der Datenverarbeitung: Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus dem Serviceformular dient uns allein zur Bearbeitung der Mietanfrage und der Abwicklung des Vertragsverhältnisses, wenn es zum Abschluss eines Mietvertrages kommt.

Dauer der Speicherung: Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus dem Serviceformular ist dies dann der Fall, wenn die Mietanfrage abschließend abschlägig beantwortet ist, oder, wenn ein Mietvertrag abgeschlossen wurde, nach dessen Beendigung, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen (wie etwa eine gerichtliche Geltendmachung von Ansprüchen).  

 

VII. Serviceformular Bestellung Parkrückvergütung

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Einzelhändlern und anderen Geschäftspartnern die Möglichkeit, ihren Kunden – etwa im Zusammenhang mit getätigten Geschäften – Parkrückvergütungen auf Entgelte gewährt, die der Kunde als Nutzer eines unserer Parkhäuser zahlen muss. Dies kann technisch über ein sog. Vergütergerät geschehen, durch das ein Barcode auf das Parkticket des Kunden aufgedruckt wird, der dem Kunden eine Reduzierung des Parkentgelts ermöglicht. Eine weitere Möglichkeit besteht in einer sog. Nachsteckkarte, auf der ein Betrag, der als Rückvergütung gewährt werden soll, gespeichert ist. Daten der Kunden erheben wir nicht, wir benötigen aber zur Abrechnung der Rückvergütung personenbezogene Daten der Einzelhändler und der anderen

Geschäftspartner, die die Möglichkeit der Parkrückvergütung nutzen wollen. Für diese halten wir im Downloadbereich unserer Website ein „Serviceformular Bestellung Parkrückvergütung“ bereit, das ausgedruckt werden kann; eine Online-Eingabe von Daten ist nicht möglich. Wenn Sie das Formular ausgefüllt an uns senden, werden wir die angegebenen personenbezogenen Daten erfassen und speichern. Zudem wird das Formular durch uns archiviert.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist für einen Vertragsabschluss erforderlich. Soweit wir die Daten nicht erhalten, werden wir keinen Vertrag mit Ihnen abschließen.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage und die Abwicklung eines geschlossenen Vertrages verwendet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die über das Serviceformular übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, Ihre Anfrage zu beantworten. Zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, da die Übermittlung der Daten auf den Abschluss eines Vertrages abzielt.

Zweck der Datenverarbeitung: Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus dem Serviceformular dient uns allein zur Bearbeitung der Anfrage und der Abwicklung des Vertragsverhältnisses, wenn es zum Abschluss eines Vertrages kommt.

Dauer der Speicherung: Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus dem Serviceformular ist dies dann der Fall, wenn die Anfrage abschließend abschlägig beantwortet ist, oder, wenn ein Vertrag abgeschlossen wurde, nach dessen Beendigung, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen (wie etwa eine gerichtliche Geltendmachung von Ansprüchen).  

 

VIII. Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt.

 

IX. Videoüberwachung, Kennzeichenerfassung

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Teilbereiche unserer Parkhäuser sind videoüberwacht. Überdies erfassen wir beim Einfahren in einige unserer Parkhäuser die Kennzeichen der einfahrenden Fahrzeuge. Die so erhobenen Bilddaten mit Datum und Uhrzeit der Aufnahme werden uns übermittelt und gespeichert, Kfz-Kennzeichen allerdings nur verschlüsselt und ohne die Möglichkeit, das Kennzeichen zu entschlüsseln.

Weder eine Videoüberwachung noch eine Kennzeichenerfassung ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Sie sind nicht verpflichtet, uns die Bilddaten bereitzustellen. Allerdings ist die Nutzung des Parkhauses nicht möglich, ohne dass Nutzer der Videoüberwachung in den überwachten Bereichen unterliegen. Einen Vertrag mit Nutzern, die die Erfassung der KfzKennzeichen nicht wünschen, werden wir in den Parkhäusern, in denen

Kennzeichenerfassung erfolgt, nicht abschließen.

Mit Ausnahme der Bildaufzeichnungen, die strafrechtlich relevantes Verhalten zeigen und die wir den Strafverfolgungsbehörden (Polizei, Staatsanwaltschaft) übermitteln, werden die Daten nicht an Dritte weitergegeben. Die erfassten und verschlüsselten Kfz-Kennzeichen dienen ausschließlich der Abwicklung des Parkvorganges bis zur Ausfahrt des Fahrzeugs aus dem Parkhaus; die erfassten Kennzeichen werden nicht an Dritte weitergegeben.

 

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die über die Videoüberwachung und die Kennzeichenerfassung übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse liegt bei der Videoüberwachung darin, unsere Parkhäuser für die Nutzer sicher zu gestalten und Vandalismus-Schäden vorzubeugen. Sollten Straftaten begangen werden, unterstützt die Videoüberwachung deren Aufklärung. Die Videoüberwachung und die Kennzeichenerfassung sind zudem Ausprägungen unseres Hausrechts in den Parkhäusern. Die Kennzeichenerfassung zielt zudem auf den Abschluss von Verträgen mit den Nutzern ab; deswegen ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

Zweck der Datenverarbeitung: Die Verarbeitung der durch die Videoüberwachung erhobenen Daten dient ausschließlich der Prävention und der Aufklärung von Straftaten und dem Schutz unseres und fremden Eigentums. Die Kennzeichenerfassung dient dem Abschluss von Verträgen mit Nutzern und der beschleunigten Abwicklung von Parkvorgängen, ferner der Vermeidung von Manipulationen der Parkzeit, da die Ein- und Ausfahrtszeitpunkte genau erfasst werden.

Dauer der Speicherung: Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die erfassten und verschlüsselten Kennzeichen ist dies der Fall, sobald der Parkvorgang beendet ist, das Fahrzeug also aus dem Parkhaus ausgefahren ist. Die im Rahmen der Videoüberwachung erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach sieben Tagen gelöscht, wenn feststeht, dass keine strafrechtlich relevanten Vorgänge aufgezeichnet wurden, die aufgeklärt werden sollen; in diesem Fall bleiben die Daten gespeichert, bis sie für die Aufklärung nicht mehr benötigt werden.

 

X. Parken in Parkhäusern

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Wir bieten Parkhausnutzern die Möglichkeit, den Parkvorgang mit einer EC- oder Kreditkarte abzuwickeln und so das Parkentgeld bargeldlos zu begleichen. Mit der Autorisierung des Zahlungsvorganges durch den Nutzer werden der zu zahlende Betrag und die Kontodaten (Kontonummer und Bankleitzahl bzw. IBAN) des Nutzers verschlüsselt an uns übermittelt und gespeichert. Wir übertragen die Daten zur Abwicklung des Zahlungsvorganges an unsere kontoführende Bank, die Sparkasse Hanau. Sollte eine Rücklastschrift zu verzeichnen sein, übertragen wir die Daten an die SCHUFA-Holding AG, an den Verband der Vereine Creditreform e.V., oder an das kartenausstellende Institut zum Zweck der Ermittlung des Namens und der Adresse des Karteninhabers. Der Einsatz einer EC- oder Kreditkarte ist ohne die Übertragung der Daten nicht möglich.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die über durch Einsatz einer EC- oder Kreditkarte übermittelt werden, sind Art. 6 Abs. 1 lit. a und lit. b DS-GVO.

Zweck der Datenverarbeitung: Die Verarbeitung der erhobenen Daten dient ausschließlich der Abwicklung von Parkvorgängen, also der Durchführung der mit Nutzern geschlossenen Verträge.

Dauer der Speicherung: Die Daten werden gelöscht, sobald der Zahlvorgang abgeschlossen und keine Rücklastschrift mehr möglich ist.

 

XI. Parken im öffentlichen Straßenraum

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Die Parkplätze im öffentlichen Straßenraum der Stadt Hanau werden mit Hilfe von Parkscheinautomaten bewirtschaftet, die wir technisch betreuen. Das Parkentgelt kann mit Münzen oder bargeldlos durch den Einsatz einer EC-Karte bezahlt werden. Mit der Autorisierung des Zahlungsvorganges durch den Nutzer werden der zu zahlende Betrag und die Kontodaten (Kontonummer und Bankleitzahl bzw. IBAN) des Nutzers verschlüsselt an uns übermittelt und gespeichert. Wir übertragen die Daten zur Abwicklung des Zahlungsvorganges an einen Auftragsverarbeiter, die Parkeon GmbH, und an unsere kontoführende Bank, die Sparkasse Hanau. Sollte eine Rücklastschrift zu verzeichnen sein, übertragen wir die Daten an die SCHUFA-Holding AG, an den Verband der Vereine Creditreform e.V., oder an das kartenausstellende Institut zum Zweck der Ermittlung des Namens und der Adresse des Karteninhabers. Der Einsatz einer EC-Karte ist ohne die Übertragung der Daten nicht möglich.

Alternativ kann das Parkentgelt unter Verwendung eines Mobiltelefons bezahlt werden. In diesem Fall schließt der Parkplatznutzer einen Vertrag direkt mit der Stadt Hanau ab, die für den Vertragsschluss und die Erhebung und Übermittlung der Daten des Nutzers verantwortlich ist. Einzelheiten zum Datenschutz der Stadt Hanau finden Sie hier:

http://www.hanau.de/meta/impressum/001980/index.html

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die über durch Einsatz einer EC-Karte zur Bezahlung übermittelt werden, sind Art. 6 Abs. 1 lit. a und lit. b DS-GVO.

Zweck der Datenverarbeitung: Die Verarbeitung der erhobenen Daten dient ausschließlich der Abwicklung von Parkvorgängen, also der Durchführung der mit Nutzern geschlossenen Verträge.

Dauer der Speicherung: Die Daten werden gelöscht, sobald der Zahlvorgang abgeschlossen und keine Rücklastschrift mehr möglich ist.

 

XII. Facebook

Wenn Sie unsere Facebook-Seite www.facebook.com/Hanauer-Parkhaus-GmbH nutzen, erhebt, verarbeitet und nutzt Facebook (Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland) personenbezogene Daten unabhängig davon, ob Sie Mitglied von Facebook sind oder nicht zur Profilbildung. Des Weiteren stellt uns Facebook Auswertungen zur Nutzung unserer Facebook-Seite in anonymisierter Form zur Verfügung (sog. Seiten-Insights). Seiten-Insights können auf personenbezogenen Daten basieren, die im Zusammenhang mit einem Besuch oder einer Interaktion von Personen auf bzw. mit unseren Facebook-Seiten und ihren Inhalten erfasst wurden (sog. Insights-Daten). Dies beinhaltet insbesondere folgende Auswertungen:

  • Überblick: „Gefällt mir“-Angaben für die Seite: Die Gesamtzahl und neue „Gefällt mir“-Angaben für Die Facebook-Seite; Beitragsreichweite: Die Gesamtzahl der einzelnen Personen, die die Facebook-Seite und die darauf enthaltenen Beiträge gesehen haben; Interaktion: Die Gesamtzahl der einzelnen Personen, die mit der Facebook-Seite interagiert haben, aufgegliedert nach Interaktionstyp.
  • „Gefällt mir“-Angaben: „Gefällt mir“-Angaben für die Seite: Die Gesamtzahl der „Gefällt mir“-Angaben für jeden einzelnen Tag, für einen Zeitraum von 28 Tagen; „„Gefällt mir“-Angaben (netto)“: Die Zahl der neuen „Gefällt mir“-Angaben nach Abzug der entfernten „Gefällt mir“-Angaben; der Ort, an dem die „Gefällt mir“-Angaben für die Facebook-Seite gemacht wurden: Hier ist ersichtlich, wie oft die Facebook-Seite mit „Gefällt mir“ markiert wurde, aufgegliedert nach der Herkunft der „Gefällt mir“-Angabe.
  • Reichweite: Beitragsreichweite: Die Anzahl der Personen, für die ein Beitrag bereitgestellt wurde, aufgeschlüsselt nach bezahlter und organischer Reichweite; „Gefällt mir“-Angaben, Kommentare und geteilte Inhalte; Verborgene Beiträge, als Spam gemeldet, „Gefällt mir nicht mehr“: Die negativen Interaktionen, durch die sich die Anzahl der erreichten Personen reduziert; Gesamte Reichweite: Die Anzahl der Personen, denen eine Handlung von der Facebook-Seite angezeigt wurde.
  • Besuche: Seiten- und Reiteraufrufe: Gibt an, wie häufig jeder Reiter einer Facebook-Seite angezeigt wurde; Externe Verweise: Gibt an, wie häufig Personen von einer Webseite außerhalb von Facebook auf die Facebook-Seite gelangten.
  • Beiträge: Wann die Fans der Facebook-Seite online sind: Zeigt, wann die Personen, denen die Facebook-Seite gefällt, auf Facebook sind; Beitragsarten: Zeigt den Erfolg der einzelnen Beitragsarten auf der Grundlage der durchschnittlichen Reichweite und Interaktion an; Beliebteste Beiträge von Seiten, die wir im Auge behalten: Zeigt die Interaktionen zu Beiträgen der Seiten an, die wir im Auge behalten.
  • Video: Videoaufrufe: Wie viele Male die Videos auf der Facebook-Seite mehr als 3 Sekunden angesehen wurden; 30-sekündige Aufrufe: Wie viele Male die Videos auf der Facebook-Seite mehr als 30 Sekunden angesehen wurden. Wenn dein Video kürzer als 30 Sekunden ist, werden die Personen gezählt, die das Video zu 97 % angesehen haben; Top-Videos: Die am meisten für mindestens 3 Sekunden angesehenen Videos auf der Facebook-Seite.
  • Personen: Fans der Facebook-Seite: Zeigt Informationen zu den Personen an, denen die Facebook-Seite gefällt: Geschlecht, Alter, Wohnort und Sprache; Erreichte Personen: Zeigt die Personen an, für die ein Beitrag in den letzten 28 Tagen geschaltet wurde; Interagierende Personen: Zeigt die Personen (anonymisiert) in den letzten 28 Tagen, die Beiträge mit „Gefällt mir“ markiert, kommentiert oder geteilt haben bzw. Interaktionen auf der Facebook-Seite vorgenommen haben.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.facebook.com/business/a/page/page-insights.

Wir haben mit Facebook eine Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortung beim Betrieb von Seiten-Insights abgeschlossen (sog. „Seiten-Insights-Ergänzung bezüglich des Verantwortlichen“). Danach ist nur Facebook berechtigt, Entscheidungen hinsichtlich der Verarbeitung von Insights-Daten zu treffen und umzusetzen. Facebook verpflichtet sich zudem insbesondere, im Rahmen der DS-GVO die Hauptverantwortung für die Verarbeitung dieser Daten zu übernehmen und alle anwendbaren Verpflichtungen aus der DS-GVO in Bezug auf die Verarbeitung dieser Daten zu erfüllen. Dies gilt insbesondere, aber nicht ausschließlich für die Artikel 12 und 13 DS-GVO (Erfüllung der Informationspflichten), die Artikel 15 bis 22 DS-GVO (Erfüllung der Betroffenenrechte) und die Artikel 32 bis 34 DS-GVO (Sicherheit der Verarbeitung, Meldung von Datenschutzverstößen an Aufsichtsbehörden und Betroffene). Sie können sich zur Ausübung Ihrer Betroffenenrechte oder bei sonstigen Fragen oder Anliegen im Zusammenhang mit Facebook Seiten-Insights direkt an Facebook wenden (Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland) oder an den Verantwortlichen unter den oben angegebenen Kontaktdaten. Sofern Sie sich an uns wenden, sind wir nach der mit Facebook abgeschlossenen Vereinbarung verpflichtet, Facebook alle relevanten Informationen unverzüglich, maximal jedoch innerhalb von sieben Kalendertagen, zukommen lassen. Weitere Informationen finden Sie in der „Seiten-Insights-Ergänzung bezüglich des Verantwortlichen“ https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum.

Informationen dazu, welche Daten Facebook von Ihnen erhebt, finden Sie in der Datenrichtlinie von Facebook, insbesondere im Abschnitt „Welche Arten von Informationen erfassen wir?“ https://www.facebook.com/privacy/explanation.

Bei der Nutzung der Facebook-Seite speichert Facebook Cookies auf Ihrem Rechner oder Smartphone. Informationen hierzu finden Sie in der Cookie-Richtlinie von Facebook https://www.facebook.com/policies/cookies/.

XIII. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DS-GVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Recht auf Auskunft: Sie haben gemäß Art. 15 DS-GVO das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen; insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Recht auf Berichtigung: Gemäß Art. 16 DS-GVO haben Sie das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung: Sie haben gemäß Art. 17 DS-GVO das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung: Gemäß Art. 18 DS-GVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben gemäß Art. 20 DS-GVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Beschwerderecht: Gemäß Art. 77 DS-GVO haben Sie das Recht, sich bei einer

Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die

Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Geschäftssitzes wenden. Im vorliegenden Fall ist die zuständige Aufsichtsbehörde:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Gustav-Stresemann-Ring 1

65189 Wiesbaden

Telefon +49 (0) 611-1408 0

Telefax +49 (0) 611-1408 611

E-Mail Poststelle@datenschutz.hessen.de

Website www.datenschutz.hessen.de/

Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.  

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

XIV. Bewerbungsverfahren

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Sie haben die Möglichkeit, sich schriftlich oder per E-Mail auf unsere Stellenangebote zu bewerben. Dabei werden die in den Bewerbungsunterlagen (wie z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Arbeitgeberzeugnisse, Hochschul- und Ausbildungszeugnisse) enthaltenen personenbezogenen Daten an uns übermittelt, gespeichert und verarbeitet. Je nach Ihren Angaben können diese auch besondere Kategorie personenbezogener Daten im Sinne von Art. 9 Abs. 1 DS-GVO enthalten (z.B. Angaben zu einer etwaig bestehenden Schwerbehinderung).

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie sind nicht verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Wenn Sie die für die Durchführung der Personalauswahl und Prüfung Ihrer Eignung für die ausgeschriebene Stelle erforderlichen personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen, wird dies in der Regel dazu führen, dass wir Ihre Bewerbung leider ablehnen müssen.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung, die Sie mit Absenden der Bewerbung zum Ausdruck bringen (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO). Wenn ein Arbeitsverhältnis zwischen Ihnen und uns zustande kommt, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten die Begründung und Durchführung des Arbeitsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO).

Zweck der Datenverarbeitung: Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient der Personalauswahl und, wenn ein Arbeitsverhältnis zwischen Ihnen und uns zustande kommt, der Begründung und Durchführung des Arbeitsverhältnisses.

Dauer der Speicherung: Sofern wir Ihre Bewerbung leider ablehnen müssen, löschen wir die Daten spätestens sechs Monate nach der Ablehnung. Wenn ein Arbeitsverhältnis zustande kommt, speichern wir personenbezogene Daten mindestens für die Dauer des Bestands dieses Arbeitsverhältnisses sowie ggf. darüber hinausgehender gesetzlicher Aufbewahrungsfristen (z.B. aus dem Arbeitszeitgesetz) oder vertraglicher Aufbewahrungsbestimmungen (z.B. bei Nutzung einer betrieblichen Altersversorgung im Wege der Entgeltumwandlung für die Dauer des Bezugs der Leistungen). Nicht mehr für die Erfüllung des jeweiligen Zwecks erforderliche Daten werden unverzüglich gelöscht.

 

XV. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste bzw. der Adresszeile Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklungen fortlaufend verbessert.

 

XVI. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch unserer Website gilt jeweils die aktuelle Datenschutzerklärung.

Stand: September 2018